Einkaufswagen 0

Was ist Natriumnitrat und warum wir es NICHT verwenden

Hallo Jerky Nation!

Unser Beef Jerky stellen wir aus bestem österreichischen Rindfleisch her und weigern uns strikt, irgendwelche Chemie zu verwenden. Aber von welcher Chemie ist hier überhaupt die Rede? In zwei kurzen Blogartikeln gehen wir auf das Thema ein und erklären euch, was wir in unserem Jerky NICHT haben wollen.

Der erste Bösewicht der Lebensmittelindustrie, über den wir heute kurz reden, nennt sich Natriumnitrat.

Nitrate an und für sich sind nicht gefährlich. In der fleischverarbeitenden Industrie wird Natriumnitrat in der Regel als Zusatzstoff verwendet. Warum? Kurz gesagt: Fleisch behält seine rote Farbe. Damit kann man sogar altes Fleisch gut aussehen lassen.

Warum verwenden wir es nicht? Natriumnitrate werden im Lebensmitteln sowie im menschlichen Körper zu Nitriten umgewandelt. Nitrite wirken nachweislich gefäßerweiternd und blutdrucksenkend. Höhere Dosierungen von Nitriten können zu Vergiftungen führen. Damit aber nicht genug, es kommt noch schlimmer

Nitrit kann, im Körper zu Nitrosaminen umgewandelt werden, wenn es gleichzeitig mit Fleisch-oder Milcheiweiß aufgenommen wird. Nitrosamine sind nachweislich stark krebserregend.

Fazit: unser Fleisch ist vielleicht nicht knallrot, dafür steckt nichts in Simple Jerky, dass erwiesenermaßen krebserregend ist. Damit verzichten wir dankend auf Natriumnitrat!

Beinahe alle Jerky Hersteller, auch "kleine" Hersteller, verwenden Natriumnitrat als "Konservierungsstoff". Bei meiner kleinen Recherche online fand ich nur ein Jerky im deutschssprachigen Raum, das nicht Natriumnitrat enthaelt. Der Konsument wird oft mit Phrasen wie "gesundheitsbewußte Ernährung", "gesunder Trockenfleischsnack" und "Paleo-Diät" gelockt.

Wie gesund ist dieses Jerky, wenn krebserregende Stoffe hinzugefügt werden, die nicht sein müssen? Unsere Produktion ist aufwendiger, weil wir auf bestimmte Zusätze verzichten. Dafür dürfen wir aber auch ruhigen Gewissens unser Jerky als natürlichen Snack bezeichnen und führen niemanden in die Irre.

 



Älterer Post Neuerer Post